Polizeiliche Sonderregelungen

Die Schifffahrtspolizei unterliegt dem Allgemeinen Regelwerk der Binnenschifffahrtspolizei (RGP). Die Durchführungsbestimmungen dazu werden in den polizeilichen Sonderregelungen, auf jeder Karte und die jeweils geltende Sonderregelung auf einem „animierten“ Wasserweg präzisiert :

Canaux de la Meuse, des Vosges et Marne au Rhin (GIF) Canal des Ardennes (GIF)

Zur Internationalen Mosel

Sitz der Moselkommission – siehe unten
Dispositions générales sur toute la Moselle (GIF) Dispositions spécifiques - A l'aval de Wadrineau (Moselle) (GIF)

Einige Bestimmungen des RGP finden allerdings keine Anwendung.

In ihrem Beschluss vom 08. März 1995 fordert die Moselkommission die Regierungen der Anrainerstaaten auf, das neue Polizeiliche Regelwerk zur Mosel-Schifffahrt (RPNM) vorbehaltlich einiger Übergangsregelungen zum 01. Juli 1995 in Kraft zu setzen. Mit Präfektoralerlass vom 23. Juni 1998 wird das von der Moselkommission angenommene RPNM in Frankreich auf der Internationalen Mosel in Kraft gesetzt.

Die Schifffahrtspolizei auf der übrigen Mosel (vor dem Wehr Wadrinau) basiert auf dem RGP und den RPP Mosel.

 Marne-Rhein-Kanal, Maas-Kanal (CEBN), Vogesen-Kanal (CEBS) (format PDF - 126.6 KB)
 Mosel (format PDF - 64.5 KB)
 Ardennen-Kanal (format PDF - 96.5 KB)

Plan du site   |     |   Info Editeur  |   Contact
©Voies navigables de France (VNF), Établissement Public Administratif - Direction territoriale Nord-Est