Wehr Argancy

(GIF)


Historie der baulichen Anlage :

Die Arbeiten am Wehr und am Wasserkraftwerk Metz, am linken Ufer gelegen, begannen 1931. Sie wurden Ende 1933 beendet. In diesem Jahr begann die Einspeisung von Elektroenergie durch das Wasserkraftwerk in das Netz. 1978 wurden Maßnahmen zur Rekonstruktion und Automatisierung des Wasserkraftwerks und zur Anpassung des Wehrs an die neuen Bedingungen der Großschifffahrt auf der Mosel durchgeführt.


Charakteristika der baulichen Anlage :

- Art der baulichen Anlage: Schützenwehr
- Betrieb: mechanisiert
- Departement: Moselle
- Gemeinde: Argancy
- Wasserweg: wilde Mosel
- Territorialer Unterbereich: Metz
- Kilometerpunkt: 712,18
- Baujahr: 1931
- Fallhöhe: 5,45 m
- Anzahl der Durchflussöffnungen: 4 à 27,50 m
- Länge an der Wehrkrone: 120 m
- Gesamtweite: 110,00 m
- X = 881 071,8 (Koordinaten Lambert II carto)
- Y = 2 472 737,4 (Koordinaten Lambert II carto)

Plan du site   |     |   Info Editeur  |   Contact
©Voies navigables de France (VNF), Établissement Public Administratif - Direction territoriale Nord-Est